Vorsicht bei mobilen Datenträgern

Durch USB-Speichersticks, Smartphones und andere mobile Datenträger können leicht Daten auf und von Computern kopiert werden. Dies birgt erhebliche Gefahren.

Zum einen ist oft nicht nachvollziehbar, welche Daten vom Computer herunterkopiert werden. Somit sind ein „Diebstahl“ und die unberechtigte Verwendung von Daten möglich. Auch lassen sich kleine Geräte leichter verlieren oder stehlen.

Zum anderen besteht die Gefahr, dass auf den mobilen Geräten enthaltene Viren auf den Computer und damit in das Verwaltungsnetz gelangen.

Verwenden Sie daher mobile Datenträger an Ihrem Arbeitsplatz nur, wenn Ihnen dies gestattet ist und Sie einen aktuellen Virenscanner im Einsatz haben. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihre Ansprechpersonen.

  • Mobile Geräte nur verwenden, wenn dies gestattet ist. Im Zweifelsfall nachfragen!
  • Private Geräte nur bei vorheriger Erlaubnis der IT-Abteilung verwenden!