Schutz vor Computerviren

In Verwaltungen und Unternehmen wird eine E-Mail normalerweise an zwei Stellen auf Viren untersucht ("scannt"): zentral beim Empfang der E-Mail aus dem Internet und zusätzlich auf Ihrem Computer, wenn Sie die E-Mail öffnen.

Weshalb Sie trotzdem vorsichtig sein sollten:

  • Es gibt kein Schutzprogramm, das alle Viren beseitigen kann
  • Es sind Situationen denkbar, in denen der Virenscanner nicht arbeiten kann, z.B. wenn eine E-Mail verschlüsselt ist
  • Allein das Betrachten einer E-Mail kann einen Virus aktivieren

Daher sollten Sie:

  • E-Mail-Inhalten und Dateianhängen nicht blind vertrauen
  • grundsätzlich keine unbekannten oder merkwürdig erscheinenden E-Mails öffnen
  • keine Dokumente und Programme von unbekannten Absendern öffnen, ohne sich zuvor über deren Vertrauenswürdigkeit zu vergewissern
  • Links nur anklicken, wenn die Link-Vorschau zur erwarteten Seite weist (die Vorschau gibt es bei Smartphones oft nicht)

Bei Fragen hilft Ihnen Ihre Ansprechperson weiter. Weitere Informationen gibt es auch in der Lektion Viren.

  • Der Anschluss eines Computers an das Internet ohne aktuellen Virenschutz muss als grob fahrlässig bezeichnet werden.
  • Um die Link-Vorschau zu aktivieren, fahren Sie mit dem Mauszeiger über den Link-Text. Unten im Browser wird angezeigt, wohin der Link tatsächlich weist.