Gefahren im Internet

So schnell und einfach wie Sie im Internet auf Daten zugreifen können, so leicht können Sie sich auch in Gefahr begeben:

  • So können etwa unbemerkt beim Surfen Schadprogramme auf Ihrem Computer ausgeführt werden. Auf diese Weise können Viren eingeschleust und Daten Ihres Rechners ausspioniert werden.
  • Sogar harmlos aussehende Bilder können schädliche Befehle enthalten.

Zwar werden Web-Zugriffe schon am Netzknoten Ihrer Einrichtung auf Viren und schädliche Programme untersucht. Dennoch ist beim Surfen Vorsicht geboten: Sie können nie sicher sein, welche Inhalte oder Befehle auf Ihrem Computer ausgeführt werden, wenn eine Web-Seite von Ihrem Browser aufgerufen wird.

Die nächsten Seiten zeigen Ihnen, worauf Sie beim Surfen achten sollten und wie Sie sich gegen Angriffe schützen können.

  • In Ihrer Einrichtung werden die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers meist vorgegeben
  • Ändern Sie diese dann nicht ab!