Social Media selbstgemacht

Social Media-Dienste müssen nicht immer über Dritte betrieben werden. Grundsätzlich kann jedermann mit dem richtigen technischen Wissen ein eigenes Wiki oder einen Blog erstellen und anbieten, auch Behörden und Privatpersonen.

In diesen Fällen gibt es meist ein anderes Geschäftsmodell, aber auch hier kann es zu Kooperationen mit Werbenden kommen.

Geschäftsmodell bei Social Media

Das Betreiben der technischen Plattformen für Social Media-Dienste kostet Geld. Da diese aber meist kostenfrei angeboten werden, finanzieren sich die Betreiber über Spenden (so z.B. bei Wikipedia) oder über Werbung (so z.B. bei Facebook).

Die Werbenden sind aber nur an der Finanzierung der Plattformen interessiert, wenn sie einen wirtschaftlichen Vorteil erhalten. Dieser besteht neben der Möglichkeit Werbung zu platzieren meist darin, Nutzerdaten der Besucherinnen und Besucher zur Auswertung zu erhalten, um gezielter zu werben.

  • Die Finanzierung erfolgt durch Werbung oder Spenden
  • Die Nutzerdaten sind oft der "Preis" für kostenlose Angebote